Cranach Creative

Presse SAN

Sprachauswahl

Icon LEER left

Pop Up Cranach

26. JUNI – 1. NOVEMBER 2015

Für die jüngsten Kunstliebhaber – und solche, die es werden wollen – ist das zweite Ausstellungsprojekt in Wittenberg „Pop up Cranach“ eine wirkliche Entdeckung. Kinder, Jugendliche und Familien sind eingeladen, die Werke Cranachs auf besondere Weise zu erleben. Denn bei „Pop up Cranach“ hängen nicht bloß Bilder an der Wand!




Mit interaktiven Exponaten, begeh- und benutzbaren Ausstellungsmodulen und einer Mitmach-Werkstatt „Hands on Cranach – Arbeiten im Atelier“ nimmt „Pop up Cranach“ kleine und große Entdecker mit auf eine spannende Zeitreise, auf der die rätselhafte Schönheit der Werke, deren komplexe Bildbedeutungen und Chiffren lebendig werden. Mitmachen, Anfassen, Erforschen, Beobachten und Nachmachen sind ausdrücklich erwünscht. Mit Pinsel, Farbe und einer Portion Kreativität ist „Pop up Cranach“ eine abwechslungsreiche und anregende Entdeckungsreise in die Welt der Malerfamilie. Für kleine und große Meister!

Die Ausstellung „Pop up Cranach“ ist ein Projekt des Alice – Museum für Kinder im FEZ-Berlin und der Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt.


Geeignet für die Klassen 7 bis 12
Biblische Szenen, insbesondere die Passion Christi, sind für den heutigen Betrachter weitestgehend unbekannt, wenn nicht sogar befremdlich. Eine Kenntnis der biblischen Quellen ist nicht vorauszusetzen, deshalb sollen die Szenen mit einem Medium von heute in Art einer Nachrichtenberichterstattung geschildert werden. Dabei ergeben sich verblüffende Bezüge zur Gegenwart. Zusammen mit dem Offenen Kanal Dessau bilden die Schüler ein Filmteam und stellen eine Nachrichtensendung zusammen. In dieser Sendung sollen aber nicht normale Nachrichten ausgestrahlt werden, sondern die Szenen aus Cranachs Bildern sollen aus der Jetztzeit und in der Sprache von heute erzählt werden.

Teilnahmegebühr: 20 Euro / Gruppe, max. 6 Schüler / Gruppe
Dauer: 1,5 Stunden

Geeignet für die Klassen 7 bis 12
Der Unterschied zwischen katholischer und protestantischer Glaubensvermittlung lässt sich zugespitzt an Hand der in Gemälden der Cranach-Werkstatt erscheinenden Elemente „Feuer und Wasser" fassen. Genauer gesagt handelt es sich um das Feuer der Hölle und das Wasser der Taufe Christi. Gegenüber der Vorstellung von Christus als einem Schrecken einflößenden Richter im Katholizismus wird auf protestantischer Seite die Rolle des sanftmütigen und gnadenbringenden Heilands betont. Diese Gegensätze finden sich programmatisch auch in den Darstellungen von „Gesetz und Gnade". Die gegensätzlichen Stimmungswerte gilt es, an einer Vielzahl von Bilddetails zu erkennen und heraus zu präparieren, um dann die Elemente in einer Collage in neue und aktuelle Zusammenhänge zu stellen.

Teilnahmegebühr: 1,50 Euro / Schüler
Dauer: 1,5 Stunden

Geeignet für die Klassen 7 bis 12
Das Nacherleben des extremen Leidens Christi und das damit verbundene Mitleid des Gläubigen werden in katholischen Bildern als wesentliches Motiv von Frömmigkeit und Glauben angesehen. In protestantischen Bildern werden hingegen Szenen des gnadenbringenden und erlösenden Christus bevorzugt. Diese ganz unterschiedliche Stimmung von katholisch oder protestantisch orientierten Cranachbildern, ist an einer Vielzahl von Bildelementen (Physiognomien, Requisiten und Landschaftshintergründen) ablesbar.

Teilnahmegebühr: 1,50 Euro / Schüler
Dauer: 1,5 Stunden

Geeignet für die Klassen 5 bis 12
Im Katholizismus war die religiöse Praxis gebunden an Bilder und kostbare Materialien. Die dargestellten Personen des Neuen Testaments, insbesondere Heilige und die Mutter Gottes, werden in bildlichen Darstellungen durch die Verwendung von Blattgold und kostbaren Farben wie dem Lapislazuli-Blau besonders verehrt und hervorgehoben. Reliquien von Heiligen wurden in sogenannten Heiltümern, in goldenen Gefäßen aufbewahrt. Gold ist hier Symbol für alles Himmlische und Paradiesische. Die Verwendung von Korallen, etwa für Rosenkränze, konnte auch eine apotropäische, also Übel abwehrender Bedeutung haben. Luther und die Reformatoren wandten sich gegen die traditionelle Formen der Heiligenverehrung und forderten eine strenge Ausrichtung des Glaubens allein nach dem Wort Gottes der Bibel. Dementsprechend verändert sich die Bildsprache im Protestantismus.

Teilnahmegebühr: 1,50 Euro / Schüler
Dauer: 1,5 Stunden

Geeignet für die Klassen 5 bis 12
Die Ausbreitung der Reformation wurde ganz wesentlich unterstützt durch die relativ neue Erfindung des Buchdrucks mit beweglichen Lettern. Zahlreiche Schriften der Reformation und insbesondere Luthers wurden in hohen Auflagen gedruckt. In der Ausstellung finden sich eine Vielzahl illustrierter und teils aufwendig kolorierter sowie mit prächtigen Ledereinbänden ausgestattete Bücher der Reformationszeit.

Teilnahmegebühr: 40-60 Euro / Gruppe
Dauer: 4-5 Stunden

Geeignet für die Klassen 1 bis 4
Die Cranachausstellung hat sich einen Rätselwurm eingefangen. Jetzt brauchen wir dringend schlaue Detektive, die ihn mit List aus der Ausstellung scheuchen. Und dafür ist Teamarbeit gefragt. Ein Bote wird den Detektiven einen geheimen Brief aushändigen, der beantwortet und natürlich versiegelt, wieder zum Fürsten muss. Die erfolgreichen Spürnasen werden am Ende mit dem Diplom eines geprüften Museumsdetektivs ausgezeichnet.

Teilnahmegebühr: 1,50 Euro / Schüler
Dauer: 1,5 Stunden

Geeignet für Kita-Kinder
Handpuppen führen die Kinder auf spielerische Art durch die Cranach Ausstellung. Dabei erzählen sie kleine, lustige und spannende Geschichten. Eine Vielzahl von Personen, Ereignissen und Gegenständen (Madonnen, Könige, Heilige Familie, Taufe, Gewänder, Kronen, goldene Gefäße, Tiere), die gemeinsam wahrgenommen und erlebt werden, regen an im Anschluss selbst zu malen und zu basteln. Zum Glück gibt es dafür in Cranachs großer Werkstatt Werkzeuge und Materialien, die von Kindern benutzt werden können.

Eintritt: frei
Dauer: 1,5 Stunden

Organisation Pop up

EINTRITT
POP UP-TICKET
Einzelticket: 4 Euro
Einzelticket ermäßigt: 2 Euro
Gruppenticket: 2 Euro pro Person (ab 10 Personen)

KOMBI-TICKET „CRANACH DER JÜNGERE IN WITTENBERG“
Berechtigt zum Besuch der Ausstellungen im Augusteum, in der Stadtkirche und im Cranach-Haus
Einzelticket: 12,00 Euro
Einzelticket ermäßigt: 8,00 Euro
Gruppenticket: 10,00 Euro pro Peron (ab 10 Personen)


ÖFFNUNGSZEITEN
Mo-So 9:00-18:00 Uhr


ANGEBOTE FÜR SCHULEN
MEISTER SUCHT LEHRLING
LUCAS CRANACH AM HISTORISCHEN ORT ERLEBEN
Geeignet für alle Altersstufen

Die Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt und die Ostdeutsche Sparkassenstiftung laden Schülerinnen und Schüler aus dem Land Sachsen-Anhalt zu einem Besuch der Landesausstellung „Cranach der Jüngere 2015“ ein. Für Schulklassen wurde das Programm »Meister sucht Lehrling. Lucas Cranach am historischen Ort erleben« entwickelt, das in Wittenberg und in Wörlitz angeboten wird.

Das Angebot in Wittenberg richtet sich an Schülerinnen und Schüler der 1. bis 12. Klasse und umfasst folgende Themen: Lucas Cranach der Jüngere | Kunst und Kultur der Renaissancezeit | Bildproduktion der Cranach-Werkstatt Zum Programm gehört ein Besuch der Mitmachausstellung »Pop up Cranach«, eine Führung durch die Landesausstellung sowie ein Aktionsprogramm in der museumspädagogischen Werkstatt.

Das Angebot in Wörlitz richtet sich an Schülerinnen und Schüler ab der 6. Klasse und umfasst folgende Themen: Kunst von Cranach Vater und Sohn | Cranach als früher Sammlungsbestand | Das Gotische Haus als spezieller Sammlungsort.
Das Programm beinhaltet das selbstständige Erkunden des Gotischen Hauses und Kennenlernen des Sammlungsbestandes sowie eine Wanderung durch den Wörlitzer Park.

Die Angebote in Wittenberg und Wörlitz können kombiniert werden. Es besteht zudem optional die Möglichkeit, jeweils ein Mittagessen zu integrieren. Das Angebot steht natürlich auch Schülerinnen und Schülern aus allen anderen Bundesländern offen.

Teilnahmegebühr: 5 Euro / Schüler
Je Schulklasse erhalten zwei Begleitpersonen freien Eintritt. Für jede weitere Begleitperson wird ein Eigenanteil von 5 Euro erhoben.
Dauer: 3 Stunden

Download Flyer
Download Programm
Download Anmeldeformular für Schulen


WEITERE ANGEBOTE FÜR KITAS UND SCHULEN

LUCAS & ICH
Geeignet alle Altersstufen

Cranachs Werke sind weltberühmt. Erkennen kann man sie schnell an der geflügelten Schlange mit einer Krone und einem Ring. Doch wer war der Meister aus Wittenberg eigentlich? Welche Geheimnisse stecken hinter seinen Bildern? Und: Wie entstanden seine Werke? Antworten auf diese spannenden Fragen gibt die Mitmach-Ausstellung Pop up Cranach, die Kinder und Jugendliche auf eine spannende Zeitreise einlädt. Interaktive Exponate lassen dabei die Lebenswelt Cranachs und die rätselhafte Schönheit seiner Werke mit ihren komplexen Bildbedeutungen und Chiffren lebendig werden. Im Anschluss an die Entdeckertour heißt es in der Werkstatt mit Pinsel, Schablone und einer Portion Kreativität selbst ans Werk. Mitmachen und Ausprobieren sind ausdrücklich erwünscht!

Teilnahmegebühr: 5 Euro / Schüler Je Schulklasse erhalten zwei Begleitpersonen freien Eintritt. Für jede weitere Begleitperson wird ein Eigenanteil von 5 Euro erhoben.
Dauer: 3 Stunden


AUGUSTEUM │ LUTHERHAUS
Collegienstr. 54
06886 Lutherstadt Wittenberg


SERVICE
Servicebüro „Cranach 2015“
Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt
T. +49 (0) 34 91-420 31 71 │ service@cranach2015.de


VERANSTALTER
Stiftung Luthergedenkstätten in Sachsen-Anhalt │www.martinluther.de


PARTNER
Alice – Museum für Kinder im FEZ-Berlin │ www.fez-berlin.de


Icon LEER right

Footer Sachsen-Anhalt